Psychosomatik

Psychosomatik

Was verstehen wir unter psychosomatischer Schwerpunktpraxis?

Wir haben eine ganzheitliche Sicht von Krankheiten: körperliche Erkrankungen haben Auswirkungen auf die psychische Verfassung und auf das soziale Gefüge; seelisches Leid hat körperliche Auswirkungen; die Umwelt kann krank machen, aber auch bewusst genutzt werden zum Gesundwerden.

Wir können in einem 15 min. Termin der Komplexität von Gesundheit oft nicht gerecht werden. Sie haben deswegen die Möglichkeit, einen 30 min. Gesprächstermin bei Ihrer Ärztin oder extern einen 50 min. Termin bei Frau Ulmen, einer ärztlichen Psychotherapeutin, zu vereinbaren, wenn die vermittelten Informationen für Sie nicht ausreichend sind, um Ihre Gesundheitsprobleme zu verstehen oder um eine notwendige Entscheidung treffen zu können.

Häufig kann bereits in 1 oder 2 Gesprächen geklärt werden, welche Vorgehensweise für Ihre individuelle Situation hilfreich ist und was die nächsten Schritte sind. Durch enge Vernetzung mit Psychotherapeutinnen und anderen Expertinnen können wir Ihnen oft spezialisierte Behandlerinnen empfehlen.

Als psychosomatische Schwerpunktpraxis…

…planen wir unsere Termine so, dass wir bei einem Untersuchungstermin genügend Zeit haben, Ihre Fragen zu beantworten (15 min.). Wenn Sie einen größeren Zeitbedarf haben, können Sie bei all unseren Ärztinnen auch 30 min. Termine vereinbaren (Doppeltermin). Doppeltermine erfordern aber eine sehr hohe Verbindlichkeit. Wenn Sie nicht wirklich sicher sind, dass Sie den Termin einhalten können, vereinbaren Sie besser zunächst einen normalen Termin.

Psychoonkologische Begleitung

Die Begleitung von krebskranken Frauen umfasst Informationen zur Krankheit und zum Gesundwerden. Sie werden unterstützt bei der Bewältigung Ihrer Krankheit und Ängste und bekommen Hilfeleistung, den Weg zurück in den Alltag zu finden.

Gerne vermitteln wir Ihnen erfahrene Psychoonkologinnen, die eine längerfristige Begleitung ermöglichen können.

Für einen interdisziplinären Austausch sind wir in einem Qualitätszirkel “Psychoonkologie” mit niedergelassenen, psychoonkologisch tätigen Psychotherapeutinnen vernetzt.

Sexualberatung

Bei Fragen und Problemen rund um die Sexualität können Sie einen 30 min. Gesprächstermin bei Frau von Scherenberg vereinbaren. Scheuen Sie sich nicht, im geschützen Raum auch einmal schwierige Themen auszusprechen – meist tragen solche Gespräche zu einer emotionalen Entlassung bei.
Sexualberatung wird nicht von der Krankenkasse übernommen und ist eine Wahlleistung.

Liebe Patientinnen,

die aktuelle Corona-Pandemie zwingt auch unsere Praxis zu Anpassungen.
Bitte entnehmen Sie hier unsere Informationen, wir werden sie ggf. aktualisieren.

Das Wichtigste vorab:
Bitte tragen Sie auch in unserer Praxis eine Mund-Nasen-Schutz.
Bitte sagen Sie möglichst frühzeitig Ihren Termin ab (Tel./AB, Mail oder Fax), wenn Sie ihn nicht einhalten Können/möchten!

Bitte kommen Sie ohne Angehörige oder Kinder in die Praxis – Ausnahmen: für Schwangere: der Ultraschall in der 12., 20. und 30.SSW. Hier kann der Partner/die Partnerin mit ins Untersuchungszimmer, sollte aber bitte bis dahin im Treppenhaus oder auf der Straße warten. Zudem für Minderjährigen und Frauen mit schlechten Deutschkenntnissen.

Wenn Sie Erkältungssymptome oder Fieber haben, in einem Risikogebiet waren oder Kontakt zu einer an Corona erkrankten Person hatten – bitte kommen Sie nicht in die Praxis sondern nehmen Sie ggf. telefonisch Kontakt mit uns auf! Dies gilt auch für schwangere Frauen. Abstriche auf eine Corona-Infektion können wir in unserer Praxis nicht durchführen.
Ansonsten entscheiden Sie bitte selber, ob der Termin für Sie dringlich ist oder ob Sie ihn auf später verschieben möchten.

Für Fragen, die Sie nicht mit unseren Arzthelferinnen klären können, bei akuten Beschwerden und für Notfallsituationen stellen wir eine erweiterte Telefonsprechstunde zur Verfügung.
Sie können sich zusätzlich zu den bekannten Telefonzeiten täglich zwischen 7.30 und 8.00 Uhr bei uns melden, wir schauen dann, was wir telefonisch klären können oder ob Sie in die Praxis kommen müssen.
Unsere tägliche Notfallsprechstunde mittags von 11.45 – 12.30 bleibt für Sie geöffnet.

Für schwangere Frauen gilt: die regulären Vorsorge- und Ultraschalluntersuchungen werden weiter durchgeführt (wenn Sie keine Erkältungssymptome aufweisen).
Wichtig: Die Corona-Infektion stellt nach derzeitigem Kenntnisstand kein erhöhtes Risiko weder für die Schwangere noch für das ungeborene oder geborene Kind dar. Stillen ist uneingeschränkt möglich.

Kommen Sie gut durch diese schwierige Zeit!! Wir sind froh, dass wir die Maßnahmen etwas lockern können!

Ihr Praxisteam aktualisiert 29.5.2020