willkommen

Vorsorgeuntersuchungen

Auch in der Gynäkologie werden medizinisch sinnvolle Vorsorgeuntersuchungen von Ihrer Krankenkasse übernommen. Wir beraten Sie gern und ausführlich zu diesen Leistungen. Es steht Ihnen frei, ob Sie diese Untersuchungen in Anspruch nehmen möchten.

Bis zum 25. Lebensjahr jährliche Chlamydienkontrolle aus dem Morgenurin.
(Chlamydieninfektionen sind die zur Zeit häufigste Geschlechtskrankheit, sie können die Eileiter verkleben und zu Sterilität führen. Chlamydien werden antibiotisch behandelt.)

Krebsfrüherkennungsuntersuchungen

Ab dem 20. Lebensjahr die jährliche Untersuchung auf Gebärmutterhalskrebs durch eine Abstrich vom Muttermund.
Ab dem 30. Lebensjahr zusätzlich die jährliche Tastuntersuchung der Brust und der Achselhöhlen zur Früherkennung von Brustkrebs.
Ab dem 50. Lebensjahr ein jährlicher Stuhltest (Hämoccult) zur Früherkennung von Darmkrebs.
Ab dem 55. Lebensjahr ein Stuhltest (Hämoccult) alle 2 Jahre, wenn Sie von einer Darmspiegelung Abstand nehmen. Sollten Sie die Darmspiegelung durchgeführt haben mit unauffälligem Ergebnis, kann auf die Stuhlprobe in den nächsten 10 Jahren verzichtet werden.
ab dem 55. Lebensjahr eine Darmspiegelung (Coloskopie) zur Früherkennung von Darmkrebs. Diese kann nach 10 Jahren wiederholt werden.
zwischen dem 50. und 70. Lebensjahr alle 2 Jahre eine Mammografie (Mammografiescreening).

Bei auffälligen Befunden bieten wir Ihnen ausreichend Zeit an, um diese zu besprechen und die für Sie richtigen Behandlungsmöglichkeiten zu finden.

Für manche Frauen kann es durch besondere Vorerkrankungen oder Lebensumstände sinnvoll sein, zusätzliche Früherkennungs-
untersuchungen in Anspruch zu nehmen. Auch hier beraten wir Sie gern.

Informationen zu Vorsorgeuntersuchungen, die nicht von Ihrer Krankenkasse getragen werden, findend sie unter Wahlleistungen.